KOMETEN
ein Film von Till Endemann
SYNOPSIS

Während ein Hobby-Astronom einen bisher unbekannten Kometen entdeckt, der sich mit hoher Geschwindigkeit der Erde nähert, beginnt in einer Kleinstadt die Odyssee von zehn unterschiedlichen Menschen.
In kurzen und miteinander verwobenen Episoden wird ein Mikrokosmos geschildert: Menschen auf der Suche nach dem Sinn des Lebens; Menschen die vor der Einsamkeit flüchten; Menschen, die die ewige Sehnsucht nach Liebe, Respekt und Würde vereint.
In dieser kurzen Zeit nur kreuzen sich ihre Wege. Die Figuren berühren sich teilweise nur flüchtig und doch scheinen sich ihre Schicksale wie zufällig zu beeinflussen. Gegen Ende, als der Komet wieder in den Tiefen des Weltalls verschwindet, wird deutlich, dass der Lauf der Dinge durch Zufallsbegegnungen, aber manchmal auch durch den Mut, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, verändert werden kann.



DARSTELLER

Manfred Kranich: Michael Hanemann
David Paschke: Barnaby Metschurat
Anton Selig: Joachim Bliese
Hedwig Lindner: Kyra Mladeck
Jakob Leitner: Boris Aljinovic
Jens Fritsche: Jan Henrik Stahlberg
Erich Wagner: Peter Kurth
Marie Wagner: Anna Fischer
Nora Weidmann: Mina Tander
Ilona: Petra Marie Cammin
Sarah: Jessica Richter
Lutz Seppelfricke: Michael Schreiner
Karl: Gerhard Piske
Frau Hollmichel: Marlène Meyer-Dunker
Willmann: Ernst Alisch
Reporterin: Barbara Zechel
Krankenschwester: Hannah von Peinen



STAB

Regie: Till Endemann
Drehbuch: Till Endemann / Stefan Beuse
Producer: Myriam Zschage
Produzent: Ernst Ludwig Ganzert
Kamera: Bjørn Haneld
Komponist: Stafen Schulzki
Schnitt: Rebecca Khanide
Regieassistenz: Anke Werner
Tonmeister: Michael J. Diehl
Szenenbild: Wolfgang Arens
Außenrequisite: Ralf Strohschein
Innenrequisite: Martina Rude
Kostümbild: Peter Pohl
Garderobe: Ulrike Kiss-Ruddies
Maskenbild: Mandula Hilf / Eva Schubert
Produktionsleitung: Dorissa Berninger
Produktionsassistenz Berlin: Clarice de Castro
Produktionsassistenz Mannheim: Lars Burkardt
1. Aufnahmeleitung: Matthias Ruppelt
Redaktion: Sabine Holtgreve, SWR